Umweltbericht, Freianlagenplanung zum Bebauungsplan Nr. E 36B „Olympisches Dorf“

Projektdetails:

Auftraggeber: Gemeinde Wustermark (über Gesellschaft für Planung (GfP))

Bearbeitungszeitraum: seit 2020

Bausumme in €: -

Leistungen:
- Umweltprüfung und Umweltbericht gemäß §§ 2 Abs. 4 und 2a BauGB i.V.m. Anlage 1 BauGB - Erfassung des Biotop- und Baumbestandes - Betreuung faunistischer Erfassungen - Ausnahmeanträge nach § 45 Abs. 7 BNatSchG - Eingriffs-Ausgleichsbilanzierung - Mitwirkung an Beteiligung nach § 3 Abs. 1 und 2 sowie § 4, Abs. 1 und 2 BauGB
- Grünordnungsplanung
- Freianlagenplanung

Beschreibung:

Das Olympische Dorf liegt im Ortsteil Elstal der Gemeinde Wustermark im Landkreis Havelland. Das Gelände befindet sich am östlichen Siedlungsrand der Ortslage und steht heute unter Denkmalschutz. Ziel der Gemeinde für den Bereich des Olympischen Dorfes ist die Entwicklung zu einem Standort für Wohnbebauung, flankiert durch verträgliches Gewerbe unter Erhalt und Beachtung der denkmalgeschützten Anlagen und Strukturen.

Mit Aufstellung des Bebauungsplans Nr. E 36B „Olympisches Dorf“ sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Entwicklung des Olympischen Dorfes in einem zweiten Bauabschnitt auf der Grundlage des Integrierten Quartiersentwicklungskonzepts und des weiterentwickelten städtebaulichen Konzeptes geschaffen werden. Die vorhandene schützenswerte Bausubstanz soll erhalten und einer neuen Nutzung zugeführt werden. Hinzu kommt eine maßvolle Ergänzung von Neubauten in der historischen Fächerstruktur unter Wahrung der städtebaulichen und freiraumplanerischen Qualitäten des Gebietes.